We love jewellery & diamonds

Was mache ich mit alten oder geerbten Schmuck?

So gut wie jeder Mensch erbt einmal in seinem Leben eine oder mehrere Schmuckkassetten, gefüllt mit den unterschiedlichsten Schmuckstücken der Eltern oder Großeltern. Doch was tue ich mit dem teils altmodischen Schmuck? Und sind die Schmuckstücke hochwertig oder sogar echte Schätze? Viele unserer Kunden kommen genau mit diesen Fragen auf uns zu und vertrauen auf unsere Expertise. In diesem Blogbeitrag möchte ich Ihnen kurz und bündig erklären, welche Möglichkeiten Sie haben, mit alten oder geerbten Schmuck umzugehen und vielleicht sogar ein neues Lieblingsschmuckstück für sich zu entdecken. 

1. Schmuck sorgfältig ansehen und sortieren

Wie bei so vielen Situationen im Leben gilt auch hier Gut Ding braucht Weile. Daher ist mein erster Tipp für Sie, überstürzen Sie einen möglichen Verkauf der Schmuckstücke nicht, sondern nehmen Sie sich bewusst Zeit den Schmuck zu betrachten und zu sortieren. Es kommt immer wieder vor, dass uns Menschen mit der Bitte besuchen eine Werteinschätzung für den geerbten Schmuck zu erstellen, ohne dass sie die Schmuckkassette und ihren Inhalt je selbst richtig begutachtet haben. Dadurch können gleich mehrere Fragen, die sich bei einem Begutachtungstermin ergeben, im Vorfeld leicht beantwortet werden. Lassen Sie mich erklären, was ich meine. Bei einem persönlichen Begutachtungstermin bei uns im Geschäft stellen wir meist folgende Fragen:

– Welche Schmuckstücke haben einen besonderen emotionalen Wert für Sie?
Das können die Lieblingsschmuckstücke der ehemaligen Trägerin oder des ehemaligen Trägers sein, die Sie immer an sie/ihn erinnert oder ein Schmuckstück, das zu einem einmaligen Anlass weitergegeben wird, etc. 

– Welche Schmuckstücke gefallen Ihnen und würden Sie eventuell tragen wollen?
Meist handelt es sich bei diesen Schmuckstücken um zeitlosen Schmuck, der damals wie heute modisch tragbar ist. Bedenken Sie auch, dass hochwertige Schmuckstücke oft mit einer Reinigung und frisch poliert wieder wie neu aussehen können.

– Welche Schmuckstücke haben für Sie keinen großen ideellen Wert.
Bei diesen Stücken können Sie keine tiefere Beziehung oder Bedeutung des Schmuckstücks für Ihre Trägerin ausmachen. Beispiele dazu sind kaum getragener Schmuck oder Basics, die öfter gewechselt wurden, etc.

Versuchen Sie daher schon im Vorfeld für sich zu klären in welche „Kategorie“ sie die einzelnen Schmuckstücke geben würden. Denn so kann bei einem Termin recht zügig herausgefiltert werden, was man mit den einzelnen Stücken machen kann/möchte.

2. Begutachten lassen im Fachgeschäft des Vertrauens

Natürlich wollen die meisten Menschen erst einmal wissen, welchen Wert die Schmuckstücke haben, die Sie geerbt haben. Was für einen Laien oft nicht zu unterscheiden ist, kann eine geschulte Fachkraft im Normalfall schon mit freiem Auge erkennen. Ob es sich bei den Schmuckstücken um echtes Gold, wertvolle Edelsteine oder echte Kulturperlen handelt, kann bei einem Begutachtungstermin recht schnell festgestellt werden. Ist dieser Schritt getan, kann Ihnen das Fachpersonal die weiteren Möglichkeiten aufzeigen.

Ein persönlicher Begutachtungstermin nach Terminvereinbarung kostet bei uns 120€ für 60 Minuten Beratung. Sollten Sie weniger als eine halbe Stunde benötigen, verrechnen wir selbstverständlich nur die Hälfte des Stundensatzes. Bei Folgeaufträgen wie z.B. Schmuckreparaturen, Umarbeitungen, Neugestaltungen, etc. wird das Honorar für die Begutachtung natürlich mit den Kosten des Auftrags gegengerechnet und nicht extra verrechnet.

3. Entscheidung treffen

Ist die Begutachtung abgeschlossen und der Schmuck erstmal eingeteilt in wertvollen Echtschmuck und reinem Modeschmuck beginnt die Phase der Entscheidungsfindung, was mit den Schmuckstücken passieren soll. Damit Sie eine Vorstellung davon bekommen, welche Möglichkeiten es für Sie geben wird bzw. geben könnte, sofern es Ihr alter/geerbter Schmuck zulässt, zeige ich Ihnen zum Abschluss des Blogbeitrags die häufigsten Szenarien.

Schmuck-Reinigungen und Reparaturen
Wie bereits kurz erwähnt, können alte verschmutze Schmuckstücke mit einer professionellen Reinigung und frisch aufpoliert in ganz neuem Glanz erstrahlen und so wieder tragbar gemacht werden.

Schmuck-Umarbeitungen bzw. Neugestaltung
Oft hören wir Sätze von unseren KundInnen wie »dieses alte bzw. geerbte Schmuckstück hat einen großen emotionalen Wert für mich, nur leider gefällt es mir nicht/ist es altmodisch/sind die Steine nicht mein Geschmack und daher kann ich es nicht tragen.« In diesen Fällen bieten wir unseren KundInnen gerne eine Umarbeitung oder Neugestaltung des Schmuckstücks an. Dabei können entweder mehrere Schmuckstücke oder Teile von Schmuckstücken zu einem neuen verarbeitet werden oder ein einzelnes umgearbeitet werden.

(Teil)-Verkauf von Bruchgold
Die letzte Möglichkeit, die wir Ihnen unter passenden Umständen anbieten werden, ist der Ankauf von Ihrem Altgold bzw. Bruchgold, um beispielsweise damit eine Umgestaltung anderer Schmuckstücke bzw. den Kauf eines neuen Schmuckstückes bei uns gegenzurechnen.

Sind Sie an einem Begutachtungstermin interessiert?

Wenn es Ihnen ähnlich geht wie oben beschrieben, lade ich Sie herzlich ein unseren Begutachtungsservice zu nutzen und einen persönlichen Termin bei uns zu vereinbaren. Für die Terminvereinbarung rufen Sie uns gerne unter +43 676 935 42 40 an oder nutzen Sie unser Online-Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

Alles Liebe, 
Anita Tackner-Brandstetter

WhatsApp
Facebook
LinkedIn